Zum Tag der offenen Tür 2017 der Stadler Rail AG kamen rund 17.000 Besucher auf das Berliner Betriebsgelände, um am Ball der Entwicklungen des Schienenfahrzeugherstellers zu bleiben und das renommierte Unternehmen besser kennenzulernen. Hierzu gab es auch ein reichliches Angebot: Ein großer Rundgang mit Attraktionen führte durch die Geschichte der Waggons und Züge von Straßenbahnen, U-Bahn, S-Bahn und Regionalbahnen. So wurde das komplette Leistungsspektrum des Werks präsentiert und aufgrund der Weitläufigkeit des Betriebsgeländes wurde extra ein Shuttle-Zug eingesetzt, der die Besucher bequem von Station zu Station beförderte.

Auch die Kleinsten kamen auf ihre Kosten. Wenn sie nicht vorne beim Zugführer des Shuttles saßen, durften sie in der eigens eingerichteten S-Bahn Spiel-Area toben und spielen oder am Aktionsstand der Berliner Feuerwehr einen kleinen Löscheinsatz unternehmen während die Eltern entspannt die Attraktionen genießen konnten.

Absolutes Highlight der Ausstellung war die Präsentation des ersten Rohbaus für die neue Berliner S-Bahn, der beim Tag der offenen Tür zum allerersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Das hypermoderne Chassis wurde zum absoluten Publikumsmagneten – sowohl für interessierte Berliner und Bahnliebhaber als auch für Medien- und Pressevertreter.

Wohlthat Enteretainment war mit der inhaltlich-konzeptionellen Planung und mit der ganzheitlichen Umsetzung der Veranstaltung betraut. Im Zusammenspiel aller Elements wurde neben der technischen Produktion auch die kulinarische Versorgung der Besucher und Mitarbeiter umgesetzt, Security-Kräfte für Einlass und Objektschutz nach dem extra angefertigten Sicherheitskonzept gestellt und Wegeleitsystem sowie Besucherstrom-Management realisiert. Als Radio-Partner konnte Spreeradio für den Auftraggeber akquiriert werden.